Kloster Agia Triáda, Griechenland

Das griechisch-orthodoxe Kloster Agia Triáda auf Kreta beindruckt mit seiner Kreuzkuppelkirche mit Renaissancefassade. Das auf der Halbinsel Akrotirí nahe Chaniá liegende Kloster stammt dem 17.Jh. und wurde von den Büdern Jeremias und Laurentzios Zangarola, zwei Angehörigen einer venezianischen Familie gegründet. Nach einem Konflikt mit den Türken 1821 wurde das Kloster erheblich beschädigt, aber bis 1830 wiederaufgebaut. Die heute dort lebenden wenigen Mönche leben vom Wein- und Olivenanbau. Das Kloster beherbergt ein sehenswertes kleines Museum mit einer Sammlung von Ikonen und Handschriften.
Aufnahmen: 9/2008
Impressum / Copyright / Disclaimer