Kathedrale St. Vicente, Chalon-sur-Saône, Burgund



Aufnahmen: 10/2003
Ab 1090 Bau einer romanischen Kathedrale. Ab 1230 erhält die Kathedrale gotische Elemente. 1562 Verwüstung durch die Hugenotten. Aufhebung des Bistums und des Domkapitels 1791. Schändung und Plünderungen und führen dazu, das der Bau im XIX. Jh. eine neugotische Fassade erhält. Das erste Beispiel dieses Stiles in Frankreich. Im Innern befinden sich noch romanische Kapitelle. Ein Erlass des Papstes Pius IX. gewährt dem Bischof von Autun den Titel "Bischof von Autun-Chalon-Mâcon". Damit bleibt die Kirche eine Kathedrale.

9 Uhr Schlag

Impressum / Copyright