Kathedrale St-Étienne, Châlons-en-Champagne, Champagne-Ardenne


Der Vorgängerbau in romanischem Stil wurde 1147 von Papst Eugen III., einem Schüler von Bernhard von Clairvaux, eingeweiht. Teile des Nordturms und der Krypta sind von diesem Bau noch vorhanden, nachdem ein Blitzschlag und eine Feuersbrunst 1230 zu einem Neuaufbau in gotischem Stil führte. Während der Revolution wurden sämtliche Skulpturen, der Lettner sowie das Gestühl zerstört. Die Kathedrale von Châlons entspricht den Idealvorstellungen der Gotik. Das Mauerwerk löst sich in eine lichte Glaswand auf. 90 fantastische Wasserspeier zieren die Fassade.


Aufnahmen: 3/2003 Impressum / Copyright