Die Kathedrale von Ferrara, Emilia-Romagna

Die Kathedrale wurde ab 1135 errichtet, nachdem Papst Innozenz II. die Genehmigung zum Bau einer neuen Kathedrale gab. Der Bau wurde 1177 im Beisein von Papst Alexander III. eingeweiht.
Der 1187 verstorbene Papst Urban III. ist hier beigesetzt, sein Nachfolger Papst Gregor VIII. wurde in der Kathedrale gewählt. Am Ende des 13. Jh wurde das Gebäude mit marmormen Ornamenten ausgestattet. Das Mitteltor in der dreiteiligen Fassade besitzt eine Vorhalle aus dem 12. Jh. mit einer Darstellung des Laufs der Monate. Im 15. Jh. wurden an der Seite des romanisch-gotischen Bauwerkes Geschäfte und Handwerksbetriebe eingerichtet, die sogenannten "Logia dei Merciai". Der freistehende Campanile stammt aus dem 15. Jh.

Aufnahmen: 9/2007
Impressum / Copyright