Basilika Sainte-Thérèse, Lisieux, Normandie

Auf Wunsch Papst Pius XI. wurde ab 1929 eine der größten Kirchen des 20. Jh. gebaut. Hintergrund war die 1925 erfolgte Heiligsprechung der 1873 in Alençon geborenen und 1897 in Lisieux verstorbenen Schwester Therese. Seit 1944 gilt sie als zweite Patronin Frankreichs und im Jahre 1997 wurde sie von Papst Johannes Paul II. zur Kirchenlehrerin ernannt. Nach Lourdes ist Lisieux der zweithäufigst besuchte Wallfahrtsort Frankreichs. Die Basilika wurde von dem französischen Architekten L.-M. Cordonnier geplant. Im Jahre 1937 wurde das Gebäude von Kardinal Pacelli, dem späteren Papst Pius XII. gesegnet. Die Fertigstellung und Konsekrierung der Basilika erfolgte 1954. Im Tympanon ist eine Szene aus dem Evangelium zu sehen, in der Jesus seinen Aposteln ein Kind als Vorbild kindlichen Vertrauens zeigt. Unter der mächtigen, 95m hohen Kuppel befindet sich der Reliquienschrein der Hl. Therese. In der Stadt befindet sich auch die Kathedrale St. Pierre. und der Karmel, ein Kloster des Karmeliterordens.
Aufnahmen: 10/2006
Impressum / Copyright