Kloster Unser Lieben Frauen, Magdeburg

Die ab 1064 unter Erzbischof Werner errichtete Klosteranlage geht auf eine Gründung von Erzbischof Gero im Jahre 1017 als Augustiner-Chorherrenstift zurück. Erzbischof Norbert von Xanten machte sie 1129 zum sächsischen Zentrum der Prämonstratenserordens. Danach entstanden 16 Tochterklöster dieses Ordens, z.B. in Quedlinburg und Havelberg. 1632 verließen die Prämonstratenser das Kloster, nachdem kaiserliche Truppen 1631 Magdeburg größtenteils zerstört hatten. Im Kloster befindet sich heute eine bedeutende Bibliothek, ein Kunstmuseum und ein Konzertsaal. Der neben der Marienkirche liegende Kreuzgang ist einer der schönsten auf deutschem Boden.


Aufnahmen: 9/2005, 7/2010
Impressum / Copyright