Kirche St. Georges, Molsheim, Elsaß


Die Église St. Georges von Molsheim, auch Jesuitenkirche genannt, wurde ab 1615 unter Christof Wambser erbaut. Die finanziellen Mittel kamen vor allem vom damaligen Straßburger Bischof, Erherzog Leopold von Österreich. Bis zur Aufhebung des Jesuitenordens 1765 war sie die Kirche der Jesuitenschule. Mit 61,5 m Länge und 21,5 m Breite ist sie eine der größten gotischen Kirchen im Elsaß. Die Turmhöhe beträgt 45 m. Viele Ausstattungsteile wie Türen oder Figuren sind im Renaissancestil. Die Orgel wurde 1781 von Johann Andreas Silbermann gebaut.

Aufnahmen: 10/2003
Impressum / Copyright