Kastulusmünster in Moosburg, Bayern


Das ehemalige Benediktinerkloster St. Kastulus in Moosburg wurde um 770 gegründet. Ab 1021 war es ein Chorherrenstift und im Jahre 1171 erfolgte der Bau des Münsters unter dem Freisinger Bischof Adalbert. Das romanische Westportal ist mit Säulen und Archivolten gegliedert und unter dem bogenförmigen Türsturz aus dem 19. Jahrhundert befindet sich ein Tympanon. Dieses stellt den segnenden Christus, flankiert von Maria und dem Hl. Kastulus dar. Links kniet Kaiser Heinrich II. mit einer Opferkerze, rechts Bischof Adalbert mit dem Kirchenmodell. 1468 wurde die romanische Apsis durch einen spätgotischen Höckerchor ersetzt. In diesen Chor baute 1514 der Landshuter Bildhauer Hans Leinberger eine filigranen Hochaltar ein.

Aufnahmen: 5/2006
Impressum / Copyright