Ehem. Abteikirche Otterberg, Rheinland-Pfalz


In der Nähe von Kaiserslautern, abgeschieden im Tal des Otterbachs, steht die ehemalige Abteikirche der Zisterzienser von Otterberg. Die 73,5m lange und fast 25m breite dreischiffige Pfeilerbasilika ist die größte Klosterkirche von Rheinland-Pfalz. Die 1143 gestiftete Zisterzienserabtei wurde 1145 von Mönchen aus dem Kloster Eberbach im Rheingau besiedelt. Die Abteikirche wurde zwischen 1168 und 1254 erbaut. Neben der Abteikirche steht noch der 1925 ausgegrabene Kapitelsaal, während vom Kreuzgang nichts mehr zu sehen ist. Den Höhepunkt seiner Geschichte erreichte das Kloster 1340. Nach der Reformation zogen 1579 wallonische Glaubensflüchtlinge aus Flandern hierher. Die Kapitelle zeigen Motive aus der Pflanzenwelt. Das Westwerk wird von einer rießigen Maßwerksrose dominiert. 1708 wurde zwischen Quer- und Langhaus eine sogenannte "Schied Mauer" eingebaut, um katholische und reformierte Gemeinde zu trennen. Im Zuge einer Renovierung wurde diese erst im Jahre 1979 wieder entfernt und heute gilt die Otterberger Kirche als Zeichen der Ökumene.
Aufnahmen: 5/2007
Impressum / Copyright