St. Peter und Paulus-Kirche, Vyšehrad, Prag

Auf einem Felsen hoch über der Moldau liegt der Vyšehrad. Dort entstand eine befestigte Burgstätte im 10. Jh. Der erste Böhmenkönig aus dem Haus der Premysliden, Vratislav II. (1061 – 1092) wählte den Vyšehrad als seine Residenz. Aus dieser Zeit stammt die noch erhaltene romanische St. Martins-Rotunde und die hier abgebildete St. Peter und Paulus-Kirche. Karl IV. ließ die Kirche gotisieren und im 19 Jh. wurde sie im neugotischen Stil umgebaut. Der angeschlossene Friedhof von Vyšehrad ist seit 1869 Begräbnisstätte bedeutender Persönlichkeiten der tschechischen Nation.

Aufnahmen: 5/2004
Impressum / Copyright