Kathedrale Notre-Dame, Reims, Champagne-Ardenne

Die Grundsteinlegung zum Bau der Kathedrale war am 6. Mai 1211. Vorher existierten hier bereits zwei Vorgängerbauten. Der erste geht auf das Jahr 401 zurück. Die jetzige Kathedrale stellt eines der schönsten Meisterwerke der gotischen Kunst des 13. Jh. dar.
Die beiden Türme haben eine Höhe von 81 m und das Kirchenschiff eine Länge von 139 m. Die dreischiffige Basilika ist nationales Heiligtum und Weihungskirche zahlreicher Könige. Sie wurde zum Symbol des Vaterlandes während des 1. Weltkrieges und der deutsch-französischen Versöhnung. Mehr als 2300 Figuren zieren die Kathedrale - besonders die überaus reich strukturierte Westfassade. 1870 wurde sie von Papst Pius IX. zur "Basilica minor" ernannt. Seit 1991 gehört sie außerdem zum UNESCO-Weltkulturerbe. Einige Fenster stammen von Marc Chagall aus dem Jahre 1974. Die große Rosette über dem Eingang hat einen Durchmesser von 12,5 m.

Aufnahmen: 3/2003, 10/2006
Impressum / Copyright