Kathedrale St-Gervais-et-St-Protais, Soissons, Picardie

Die gotische Kathedrale in Soissons stammt aus der Zeit um 1180. Das südliche Querschiff stammt noch aus dieser Zeit, während das nördliche Querschiff erst im 14 Jh. errichtet wurde. Die Fassade stammt aus dem frühen 15. Jh. Der Bau zeigt den Übergang von der frühen gotischen Architektur zur Baukunst des 13. Jh. Im Inneren der Kathedrale zeigt sich ihre ganze Schönheit, wenn das milde Licht der Glasfenster die harmonischen Proportionen der Säulen oder den Chorumgang bestrahlt. Im nördlichen Querschnitt befindet sich ein Gemälde von Rubens: "Anbetung der Hirten". Im Jahre 1914 wurde durch Bombardierung das Kirchenschiff und ein Turm stark beschädigt. Die Wiederherstellungsarbeiten dauerten bis 1937. Ganz in der Nähe befindet sich die ehemalige Augustinerabtei St-Jean-des-Vignes.

Aufnahmen: 8/2004 & 8/2007 (C) Falk L. Tegtmeier
Impressum / Copyright