Die Olaikirche in Tallinn, Estland



Die Olaikirche (auch St. Olafskirche) ist nach dem norwegischen König Olaf II. benannt. Von 1549 bis 1625 besaß die Olaikirche den mit damals 159 m höchsten Turm der Welt. Nach einem Brand im Jahre 1625 wurde die gotische Kirche erst 1820 wiederaufgebaut. Heute hat der besteigbare Turm nur noch eine Höhe von 124 m. Von ihm hat man einen wunderbaren Blick auf Hafen, Ostsee und die Altstadt Tallinns. Die im 15. Jh. erbaute Kirche ist ein Wahrzeichen der Stadt.


Aufnahmen: 8/2011
Impressum / Copyright